Blog

Was kostet es, eine App wie Tinder zu erstellen?

Tinder - eine mobile Dating-App
Inhalt

    Was würde die Entwicklung der Tinder-App kosten? Ehrlich gesagt, das ist etwas, wofür sich heute so viele Leute interessieren. Heutzutage ist Tinder einfach eine Top-Anwendung für Partnersuche. Außerdem hat sie die Art und Weise, wie Menschen miteinander ausgehen, grundlegend verändert. Es wurde im Jahr 2012 veröffentlicht und bis jetzt wurden über Milliarden von Matches (Übereinstimmungen) gemacht (die Benutzer sind zwischen 18 und 30 Jahre alt).

    Es ist also absolut offensichtlich, dass die Zahl derjenigen, die vom Erfolg von Tinder profitieren möchten, deutlich zugenommen hat. Folglich fragen sich immer mehr Geschäftsleute, wie viel die Tinder-App kostet.

    Ein paar Worte über Tinder

    Zunächst einmal ist Tinder eine kostenlose Dating-App mit Versionen für Android und iOS. Die Hauptfunktion ist die geografische Nähe, daher ist es sehr einfach, nicht nur einen Partner zu suchen und zu finden, sondern mit ihm auch zu treffen (es spielt keine Rolle, ob das Ziel ist, nur ein paar Mal zusammen auszugehen oder einen lebenslangen Partner zu finden).

    Vielleicht interessieren Sie sich auch dafür, was genau Tinder oder eine Tinder-ähnliche App so populär macht. Erstens hat Tinder eine einfache Funktionalität. Sie gehen einfach Ihre potenziellen Matches durch und wischen entweder nach rechts für „Gefällt mir“ oder nach links für „Nein“. Tinder unterstützt auch die Integration mit Instagram, das heißt die Benutzer haben die Möglichkeit, Instagram-Profile der Personen, die Ihnen gefallen, zu überprüfen. Kunden können sich allgemeine Freunde, Interessen und Hobbys ihrer Matches ansehen, da Tinder es ihnen ermöglicht, sich über einen Facebook-Account anzumelden.

    - Wie bereits erwähnt, Tinder ermöglicht Registrierung und Anmeldung mit Facebook-Accounts.
    - Die App verwendet Daten von Facebook, um einen Account zu erstellen und die übereinstimmenden Daten zu erfassen.
    - Es gibt auch Sucheinstellungen, mit denen die Benutzer nach Partnern mit dem erforderlichen Alter und Geschlecht suchen können, die sich in einem bestimmten Suchumkreis befinden.
    - Der Benutzer erhält eine Reihe von Matches und wählt mit den Funktionen „Gefällt mir“ und „Nein“ einen Partner aus.
    - Alles ist an die geografische Position gebunden.
    - Sobald es ein Match gibt, können die beiden Benutzer ihre Kommunikation in einem privaten Chat beginnen.
    - Wenn Sie ein Match haben, jemandem gefallen oder jemand Ihnen eine Nachricht gesendet hat, werden Sie von der App mithilfe von Push-Benachrichtigungen darüber informiert.
    - Tinder Plus und Tinder Gold bieten einige zusätzliche Funktionen (wir werden später darauf eingehen).

    Wenn Sie etwas Besseres als Tinder erstellen möchten, sollten Sie über zusätzliche Funktionen nachdenken.

    Lassen Sie uns über die Funktionen einer Tinder-ähnlichen App sprechen

    Die grundlegenden Funktionen sind nachstehend aufgeführt:

    Anmeldung

    Um sich anzumelden, können Sie Ihr Facebook-Account oder Ihre Handynummer verwenden. Tinder erhält die allgemeinen Informationen über den Facebook-Account. Es ist nicht erforderlich, das Registrierungsformular auszufüllen, um ein Profil zu erstellen.

    Profile

    Es gibt zwei Möglichkeiten, allgemeine Informationen zu einem Profil hinzuzufügen: Wie bereits erwähnt, kann Tinder das Profil anhand Ihres Facebook-Accounts erstellen, oder der Benutzer soll die Informationen manuell hinzufügen. Danach können eine Kurzgeschichte und Benutzerfotos hinzugefügt werden. Die Informationen, die dem Benutzer zur Verfügung stehen, sind:

    - Alter
    - Kurzbeschreibung
    - Geografische Nähe
    - Allgemeine Freunde auf Facebook
    - Gemeinsame Interessen
    - Geografische Nähe

    Ein weiterer entscheidender Punkt ist die Nähe der Benutzer zueinander. Das ursprüngliche Konzept von Tinder bestand darin, Benutzer entsprechend ihrem aktuellen Standort zu verknüpfen. Die wichtigste Funktion für die App ist die Geolokalisierung, sodass die App jederzeit über den Standort des Benutzers verfügt./

    Sucheinstellungen

    Die Benutzer können Ihre Sucheinstellungen anpassen, sie können auswählen, wie alt ihr Partner sein soll, ob es um einen Mann oder eine Frau geht und wie nah der potenzielle Partner sein soll. Wenn wir die kostenlose Version verwenden, dann beträgt die Entfernung, die für die Suche verfügbar ist, 10 Meilen (16 Kilometer).

    Swipen

    Das ist das einzigartige Wertversprechen (UVP) von Tinder. Das Konzept hinter „Swipen“ bestand darin, die Prozesse der Partnersuche nicht nur zu verbessern, sondern sie auch attraktiver zu gestalten.

    Matches erstellen

    Wenn 2 Benutzer einander gefallen, ist dies ein Match (eine Übereinstimmung). Sobald es ein Match gibt, wird ein Chat zwischen den Benutzern automatisch erstellt.

    Ein Echtzeit-Chat

    Bei einem Match wird ein privater Chat angezeigt und die Benutzer können sich gegenseitig eine Nachricht senden, GIF-Bilder und Emojis austauschen und die Nachricht als „Gefällt mir“ markieren.

    Integration mit sozialen Medien

    Da Tinder die Möglichkeit bietet, ihre Accounts auf Snapchat und Instagram mit einem Tinder-Account zu integrieren, fühlen sich Benutzer in der Kommunikation und Interaktion innerhalb der Anwendung recht frei.

    Push-Benachrichtigungen

    Jede Tinder-ähnliche App kann nicht wirklich auf Push-Benachrichtigungen verzichten, da diese garantieren, dass die Benutzer regelmäßig wiederkommen, also Customer Engagement bieten. Zum Beispiel, in Tinder erhalten die Benutzer Push-Benachrichtigungen, wenn sie Nachrichten, Matches oder Tinder-Updates bekommen.

    Erstellen Sie eine Tinder-ähnliche App, um Gewinn zu machen

    Obwohl der Markt uns eine Vielzahl kostenloser Anwendungen für Dating anbietet, gibt es dennoch Möglichkeiten, mit der App Gewinn zu erzielen. Wir haben uns einige Möglichkeiten ausgedacht, wie Sie einen wirtschaftlichen Nutzen aus einer Dating-App ziehen können.

    Bezahlte Abonnements

    Bezahlte Abonnements werden meistens verwendet, um Geld aus einer Anwendung zu sammeln. Dies funktioniert auf folgende Weise: Premium-Funktionen und Mitgliedschaften werden regelmäßig vom Eigentümer der Anwendung in Rechnung gestellt (z. B. monatliche oder jährliche Zahlungen). Der beste Zeitpunkt, sich für einen solchen Plan zu entscheiden, ist der Moment, in dem bereits eine enorme Benutzerbasis besteht. Der folgende Schritt zum Aktualisieren dieser Methode besteht darin, separate Pläne für bestimmte Zeitdauer festzulegen. Tinder wiederum bietet Tinder Plus und Tinder Gold als kostenpflichtige Abonnements an. Nehmen wir an, Sie haben einen Benutzer versehentlich als „Nein“geswipet. Die Rücklauffunktion in diesen Abonnements bietet die Möglichkeit, die letzte Swipe-Aktion einfach rückgängig zu machen. Tinder bietet weitere Zusatzfunktionen für die kostenpflichtigen Abonnements. Die kostenlose Version bietet jedoch auch eine Reihe von Funktionen, die den Benutzern offensichtlich dabei helfen, einen Partner zu finden.

    Freemium

    Dies ist heutzutage eine der populärsten Möglichkeiten. Freemium bietet zusätzliche Premium-Optionen, z. B. Benutzer können während der Kommunikation benutzerdefinierte Emojis und GIF-Bilder austauschen. Es erhebt sich die Frage, was der Unterschied zu bezahlten Abonnements ist. Hier ist die Antwort: Abonnements sind zeitlich begrenzt und laufen innerhalb eines bestimmten Zeitraums ab, während Freemium ermöglicht es den Benutzern, einige Sonderfunktionen für immer zu erwerben.

    Anzeigen

    Eine andere Möglichkeit, von Ihrer Anwendung zu profitieren, falls das Benutzerpublikum hauptsächlich die kostenlose Version verwendet, besteht darin, Werbung in der Anwendung zu haben. Die Mehrheit der Dating-Apps verwendet native Werbung, da diese der App-Funktionalität entspricht. Die Tatsache, dass diese Art der Werbung die Kunden nicht stört, ist von wesentlicher Bedeutung. Was Kosten anbetrifft, sollte Werbung in der App etwa 4.500 EUR betragen.

    Geschenke und Dienstleistungen von Drittanbietern

    Mehrere Dating-Apps empfehlen Benutzern den Kauf von Blumensträußen, Süßigkeiten und Grußkarten. Solche Angebote bringen in der Regel zu bestimmten Anlässen wie dem Valentinstag oder dem Internationalen Frauentag zusätzliche Vorteile. Einige App-Besitzer empfehlen auch Services von Drittanbietern. Sie können beispielsweise einen Tisch im Restaurant reservieren oder ein Taxi nehmen. Diese Optionen bieten dem Benutzer also die Möglichkeit, direkt in dieser App ein perfektes Date zu erstellen. Gleichzeitig können die Apps auf diese Weise zusätzliches Geld verdienen.

    Ein Tinder-ähnliches App-Design kann teuer sein

    Die Hauptaspekte, die Leute in Tinder gern haben, sind die erstklassige App und das einfache Design. Natürlich findet es der Kunde nicht attraktiv, wenn er die Funktionsweise der App nicht verstehen kann, und nicht so viele Kunden bereit sind, sich intensiv mit der Benutzeroberfläche zu befassen. Meistens möchten sie, dass die App einfach und verständlich ist. In Anbetracht dessen können wir sagen, dass Tinder in der Tat ein schönes Beispiel der App ist, die wirklich einfach zu verwenden ist. Alle Optionen, Schaltflächen sind perfekt platziert und sobald Sie die App verwenden, werden Sie feststellen, dass Design und Benutzeroberfläche gut durchdacht sind. Das Ergebnis ist ziemlich eindeutig: Die Anzahl der Benutzer übersteigt 50 Millionen. Wenn Sie also ein ähnliches Ergebnis erzielen möchten, müssen Sie das UI/UX-Design sehr sorgfältig berücksichtigen. Beachten Sie, dass dies bei der Schätzung der Kosten eine wichtige Rolle spielt.

    Preis für die Erstellung einer App wie Tinder

    Das Aufregendste ist, dass wir jetzt die Summe besprechen, die zum Erstellen einer Tinder-ähnlichen App erforderlich ist. Zuvor wollte ich Ihre Aufmerksamkeit auch auf den Technologiestack hinter Tinder lenken: die Technologien sind Python, JavaScript und HTML5.

    Da wir einige kommerzielle Informationen behandeln, muss ich erwähnen, dass das Budget für eine solche App sehr hoch sein wird. Die Funktionalität eines Tinder-Klons muss eine relativ komplexe Architektur und eine langfristige Entwicklung aufweisen. Wenn wir nur die Basisversion für eine native Plattform betrachten, kann die Implementierung etwa 1000 Stunden dauern.

    Dies sind grobe Zahlen der wichtigsten Kostenaspekte:

    1) App-Entwicklung für iOS oder Android – ungefähr 1000 Stunden (und offensichtlich wird die Erstellung der App für die beiden Plattformen doppelt so lange dauern);
    2) Backend – mehr als 200 Stunden;
    3) Design – ungefähr 100 Stunden;
    4) Projektmanagement/Qualitätssicherung – bis zu 100 Stunden.

    Die Gesamtzahl beträgt also ungefähr 1400 Stunden.

    Und jetzt der interessanteste Teil, der das Budget beeinflusst – die Stundensätze. Wie Sie wahrscheinlich wissen, variieren die Stundensätze für Entwickler stark: von 20 bis 143 EUR. Nehmen wir etwas dazwischen, zum Beispiel 49 EUR pro Stunde. Und jetzt einfache Mathematik: 1400 Stunden * 49 EUR pro Stunde = 69.600 EUR.

    Was das notwendige Entwicklungsteam anbetrifft, sollte es die folgenden Mitglieder haben:

    - 2 Android- und 2 iOS-Entwickler;
    - 2 Backend-Entwickler;
    - 1 Designer;
    - 1 Projektmanager;
    - 1 oder 2 Tester.

    Nochmals sind die von uns angegebenen Zahlen grob und können sich je nach Ihren Anforderungen ändern. Kurz gesagt, das Budget sollte sein:

    - Mindestens 54.000 EUR, um eine Basis-App mit eingeschränkten Funktionen zu erstellen;
    - 69.600 - 76.000 EUR für die App auf Android oder iOS mit Funktionen, die Tinder bietet;
    - 134.000 EUR oder mehr für eine plattformübergreifende App mit grundlegenden Funktionen wie in Tinder + Premium-Funktionen.

    Für einen unserer Kunden aus Skandinavien haben wir eine Tinder-ähnliche Anwendung erstellt. Wenn Sie also eine eigene Tinder-App erstellen möchten, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

    Im Falle einer bestimmten Anfrage oder Technologie, die hier nicht aufgeführt ist, können Sie das mit einem Experten unter contact@innowise-group.com order in Skype Innowise besprechen.

    KONTAKTIEREN SIE UNS